• Aktuelles

    Europa hat gewählt

    Europa hat gewählt. Seit dem 25. Mai hat sich die politische Landschaft in der Europäischen Union teils drastisch geändert. Dabei ist die Absenkung der Anzahl der Abgeordneten von zuletzt 766 auf jetzt 751 noch die kleinste Veränderung. Anders sieht es mit der Konstellation und Gewichtung der Fraktionen aus.

    Mehr
  • Aktuelles

    NSA stoppen! Worauf sollen wir noch warten?

    Die Liberale Nadja Hirsch wirbt mit ihrem Vine Clip "NSA stoppen!" für ein konsequentes Handeln der europäischen Politik. "Seit fast einem Jahr ist der NSA-Skandal publik geworden. Die USA haben nur mit verbalen Beruhigungspillen reagiert. Das Ausschnüffeln der Europäer muss endlich beendet werden", so die Europaparlamentarierin.

    Mehr
  • Aktuelles

    Rechte der Bürger im Internet gestärkt

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen Google stärkt die Bürger gegenüber Suchmaschinen. "Jeder hat das Recht, Informationen, die überholt oder nicht mehr relevant sind, aus den Suchergebnissen löschen zu lassen", so die bayerische Europaabgeordnete Nadja Hirsch. "Das Urteil ist ein wichtiger Schritt für die Bürger, um die Kontrolle über personenbezogene Informationen zu behalten."

    Mehr
  • Aktuelles

    Freies Netz für alle: Erfolgreiche Initiative des Europäischen Parlaments

    "Ich glaube, erst in zehn Jahren werden die Menschen wirklich verstehen, dass das heute ein fast historischer Tag war", so Nadja Hirsch. Das Europäische Parlament fordert in seinem Beschluss die Mitgliedsstaaten auf, Netzneutralität durch Gesetze zu garantieren. Netzneutralität bedeutet, dass keiner bestimmt, wer schneller auf der Datenautobahn unterwegs sein darf.

    Mehr
  • Aktuelles

    Schluss mit Vorratsdatenspeicherung - endgültig

    Nachdem der EuGH letzte Woche die Richtlinie über die Vorratsdatenspeicherung für ungültig erklärt hat, warnt die Liberale Nadja Hirsch vor nationalstaatlichen Alleingängen.

    Mehr

24/06/2014 | Aktuelles

Europa hat gewählt

Europa hat gewählt. Seit dem 25. Mai hat sich die politische Landschaft in der Europäischen Union teils drastisch geändert. Dabei ist die Absenkung der Anzahl der Abgeordneten von zuletzt 766 auf jetzt 751 noch die kleinste Veränderung. Anders sieht es mit der Konstellation und Gewichtung der Fraktionen aus.

13/05/2014 | Aktuelles

Rechte der Bürger im Internet gestärkt

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen Google stärkt die Bürger gegenüber Suchmaschinen. "Jeder hat das Recht, Informationen, die überholt oder nicht mehr relevant sind, aus den Suchergebnissen löschen zu lassen", so die bayerische Europaabgeordnete Nadja Hirsch. "Das Urteil ist ein wichtiger Schritt für die Bürger, um die Kontrolle über personenbezogene Informationen zu behalten."

10/05/2014 | Aktuelles

NSA stoppen! Worauf sollen wir noch warten?

Die Liberale Nadja Hirsch wirbt mit ihrem Vine Clip "NSA stoppen!" für ein konsequentes Handeln der europäischen Politik. "Seit fast einem Jahr ist der NSA-Skandal publik geworden. Die USA haben nur mit verbalen Beruhigungspillen reagiert. Das Ausschnüffeln der Europäer muss endlich beendet werden", so die Europaparlamentarierin.

09/05/2014 | Aktuelles

Neulich beim CSU-Stammtisch

Die CSU hat schon immer ein schwieriges Verhältnis zu Europa. Dies zeigt sich auch in ihrem neuen Europaplan, der erneut auf populistische und unrealistische Forderungen setzt. Ein kleines Video von einem CSU-Stammtisch zeigt, wie Seehofer und Co. wirklich über Europa denken.

07/05/2014 | Aktuelles

Freihandel als Hebel für Datenschutz benutzen

FDP-Europaparlamentarierin Nadja Hirsch hat die Bundesregierung erneut aufgefordert, auf einem Datenschutzabkommen als Voraussetzung zum EU-USA-Freihandelsabkommen (TTIP) zu bestehen. Anlässlich eines Spitzentreffens von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) dazu betonte sie, dass die EU ihre letzte Chance auf ein Datenschutzabkommen und damit ihre Privatsphäre, Wirtschaftsgeheimnisse und Forschungsergebnisse nicht unter Wert verkaufen sollte.

Nadja Hirsch persönlich

Als Psychologin und Politikerin habe ich mich dem Ziel verschrieben, Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Seit 2009 bin ich nun Abgeordnete im Europäischen Parlament und habe mich zuvor sieben Jahre lang als Stadträtin in der Kommunalpolitik engagiert. Im Februar 2012 wurde ich zur 1. stellvertretenden Vorsitzenden im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales gewählt.